Archiv der Kategorie: Allgemein

Fallstudie: Wann ein eigener E-Mail-Server sinnvoll ist

Installation eine lokalen E-Mail-Servers – Problem: die bisherige E-Mail über eine Provider (Cloud-Lösung) ist langsam und bei vielen Benutzern schnell überlastet. Außerdem wird der Speicherplatz knapp. Der Betrieb hat 8 Benutzer und 12000 Mails jährlich.

Geschwindigkeitsvergleich eigener Server und Provider-Server
Geschwindigkeitsvergleich eigener Server und Provider-Server

Vor- und Nachteile beider Lösungen

Anmerkung ; jährliches Mailaufkommen derzeit rund 12000 Mails

Eigenschaft Provider -Lösung (bisher) E-Mail Server im Haus
Geschwindigkeit Lesen/Schreiben 5 Mbit/s Upload (Senden)
25Mbit/s Download /Abholen
1000 Mbit/s in beide Richtungen 0
Speicherkapazität ca. 50000 E-Mails (vier Jahre), kann erweitert werden durch manuelle Sicherung älterer Mails Bei 4 TB Plattenkapazität eine Million E-Mails (80 Jahre)
Stromverbrauch keiner ca. 400 KWH/Jahr
Wartung jährlich ca. 8 Stunden für Archivierung der E-Mailjährlich ca. 4 Stunden für Updates
Virensicherheit nicht relevant Für Linux-Systeme bisher keine Viren bekannt
Gleichzeitige Benutzer je Postfach 5-8 10
Versenden großer E-Mails kann PC bis zu 10 Minuten verlangsamen keine sichtbaren Verzögerungen
Backup providerabhängig kann in das hausinterne Backupsystem integriert werden
Anschaffungskosten keine ca 1500 € inklusive Anpassung von 10 Clients
Rechtssichere Archivierung nur kurzfristig, langfristung durch manuelle Archivherung der Mails auf Festplatten möglich. langfristig automatisch möglich
Ausfallsicherheit providerabhängig weniger als 1% Ausfall in den ersten 5 Jahren, Wiederherstellung ca 2 Arbeitstage
Weitere Funktionen keine Kalenderserver
Aufgabenserver
Fileserver (kann Dateien speichern oder selbst als Backup dienen) Nein- Ja
Vergleich E-Mail-Speicherkapazität eigener Server und Provider
Vergleich E-Mail-Speicherkapazität eigener Server und Provider