Archiv für den Monat: Februar 2019

Eigener E-Mail-Server mit Opensuse Linux. Lohnt sich das?

Ich habe das für meine rund 100 täglichen E-Mails. Nebenbei fungiert der Server auch noch als Datei-, FTP-, Web, LDAP-, Datenbank- und Carddav-Server. Er bedient damit viele gängige Protokolle zum Speichern von Informationen. Ich habe mich für eine lokale Lösung entschieden, weil bei DSL 8000 war das Web nicht so wirklich schnell. Bei den heute üblichen 100 MBit/sec VDSL Anbindungen sieht die Kalkulation anders aus.

Die folgende Fallstudie ist für VDSL 25 MBit/sec gedacht.

Installation eine lokalen E-Mail-Servers – Problem: die bisherige E-Mail über eine Provider (Cloud-Lösung) ist langsam und bei vielen Benutzern schnell überlastet. Außerdem wird der Speicherplatz knapp. Der Betrieb hat 8 Benutzer und 12000 Mails jährlich.

Geschwindigkeitsvergleich eigener Server und Provider-Server
Geschwindigkeitsvergleich eigener Server und Provider-Server

Vor- und Nachteile beider Lösungen

Anmerkung ; jährliches Mailaufkommen derzeit rund 12000 Mails

Eigenschaft Provider -Lösung (bisher) E-Mail Server im Haus
Geschwindigkeit Lesen/Schreiben 5 Mbit/s Upload (Senden)
25Mbit/s Download /Abholen
1000 Mbit/s in beide Richtungen 0
Speicherkapazität ca. 50000 E-Mails (vier Jahre), kann erweitert werden durch manuelle Sicherung älterer Mails Bei 4 TB Plattenkapazität eine Million E-Mails (80 Jahre)
Stromverbrauch keiner ca. 400 KWH/Jahr
Wartung jährlich ca. 8 Stunden für Archivierung der E-Mailjährlich ca. 4 Stunden für Updates
Virensicherheit nicht relevant Für Linux-Systeme bisher keine Viren bekannt
Gleichzeitige Benutzer je Postfach 5-8 10
Versenden großer E-Mails kann PC bis zu 10 Minuten verlangsamen keine sichtbaren Verzögerungen
Backup providerabhängig kann in das hausinterne Backupsystem integriert werden
Anschaffungskosten keine ca 1500 € inklusive Anpassung von 10 Clients
Rechtssichere Archivierung nur kurzfristig, langfristung durch manuelle Archivherung der Mails auf Festplatten möglich. langfristig automatisch möglich
Ausfallsicherheit providerabhängig weniger als 1% Ausfall in den ersten 5 Jahren, Wiederherstellung ca 2 Arbeitstage
Weitere Funktionen keine Kalenderserver
Aufgabenserver
Fileserver (kann Dateien speichern oder selbst als Backup dienen) Nein- Ja
Vergleich E-Mail-Speicherkapazität eigener Server und Provider
Vergleich E-Mail-Speicherkapazität eigener Server und Provider